© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Ahrbrück Ahrbrück
Am 18. September 1880 eröffnete die Rheinische Eisenbahn- Gesellschaft die 12,9 km lange Strecke von Remagen nach Ahrweiler, der sogenannten Ahrtalbahn. Der zweite, 12,34 km lange, Bauabschnitt von Ahrweiler nach Altenahr wurde am 1. Dezember 1886 in Betrieb genommen. Der letzte, 17,13 km lange, Bauabschnitt nach Adenau wurde am 15. Juli 1888 dem Verkehr übergeben. Der Bahnhof Brück (Ahr) (frühere Bezeichnung) wurde im Zuge des zweigleisigen Ausbaus der Ahrtalbahn erst 1900 gebaut. Die Bahnhöfe und Haltepunkte der Ahrtalbahn sind im romantischen Stil der Zeit erbaut worden und bis heute erhalten geblieben. Ahrbrück ist heute Endpunkt der Ahrtalbahn. 1985 legte man den Bahnhof still. Er wurde 1996 als Haltepunkt wieder reaktiviert und saniert. Die Station ist heute die Endhaltestelle der Ahrtalbahn. Das Empfangsgebäude wurde 1991 restauriert. Es dient heute als Gemeindehaus und steht unter Denkmalschutz.
Bilder Ahrbrück
Luftaufnahme
Ahrtalbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >