© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Die „Obere Ruhrtalbahn“  wurde von der Bergisch- Märkischen Eisenbahn- Gesellschaft (BME) in vier Abschnitten gebaut. Das zweite Teilstück von Arnsberg nach Meschede war 19,8 km lang und eröffnete am 18. Dezember 1871. Die Gesamtstrecke Schwerte - Warburg ging am 6. Januar 1873 in Betrieb. Dem Empfangsgebäude mit angebautem Fachwerkgüterschuppen gegenüber befand sich eine Ladestraße mit Kopframpe. 1891 erhielt der Bahnhof ein Stellwerk und 1911 ein Wärterstellwerk für einen Bahnübergang. In dieser Zeit entstand wahrscheinlich auch das Genossenschaftslagerhaus an der Ladestraße. 1987 wurde das Stellwerk außer Betrieb genommen und abgerissen und die Gleisanlagen zurückgebaut. Die Bahnstation wurde zum Haltepunkt. Das Wärterstellwerk war noch bis 1991 in Betrieb. Das Empfangsgebäude wurde 1997 mustergültig renoviert.
Oeventrop Z Bahnhof iel
Bilder Oeventrop
Bahnhof 1918
Luftaufnahme
Aachen - Kassel
Bahnhof 1918 PANORAMA
nach oben  > nach oben  >
nach oben  > nach oben  >